Deutscher Wachtelhund

Deutscher Wachtelhund

Herkunft                    Deutschland
Exterieur                    

mittelgroß, langhaarig, muskulös

kräftige Knochen

rechteckiger Körperbau, da länger als hoch

der Kopf ist mäßig breit

die Ohren sind hoch und breit angesetzt

der Hals ist kräftig, der Nacken besonders gut bemuskelt

der Widerrist ist kräftig und ausgeprägt

Widerristhöhe: Rüde 48-54 cm, Hündin 45-52 cm

kurzer, strammer Rücken ohne Einsenkung hinter dem Widerrist

kräftig bemuskelte Lenden

leicht abfallende Kruppe.

Rute in Fortsetzung der Rückenlinie gerade oder abwärts getragen

   
Haarkleid

kräftiges, meist welliges, gelegentlih auch lockiges oder glattes Langhaar mit dichter Unterwolle

einfaarbig braun, oft mit weißen oder geschimmelten Abzeichen an Brust und Zehen,

Braunschimmel, seltener auch Rotschimmel

selten auch einfarbig rot

Interieur

lebhaft, jagdlich sehr passioniert, freundlich, sehr gelehrig, anpassungsfähig

braucht viel Beschäftigung und/oder Arbeit

die Eriehung sollte konsequent sein, da es sonst zu Dominanzproblemen kommt

  (Quelle:Feration Cynologique interationale - FCI)